Einen Saisonabschluss wie aus dem Bilderbuch erlebte der Skiclub Pistenschwinger Gössenreuth. Tuffiger Pulverschnee bereitete den Skifahrern bei ihrer Dreitagesfahrt besten Pistenspaß und herrliches Abseits-Vergnügen.
Das weitläufige Skigebiet Saalbach-Hinterklemm war Ziel der Pistenschwinger am ersten Tag. Der Organisationsleiter des Clubs Gerhard Regner, brachte mit dem Bus die Skifahrer sicher ans Ziel. In Saalbach-Hinterklemm waren die Brettlfans begeistert von der Vielfältigkeit des Skigebiets und natürlich von der tollen Neuschneeauflage, die sonst im März nicht mehr zu erwarten ist. Vom Stammhaus, dem Reitsamerhof in Werfen, ging es am nächsten Tag nach Mühlbach am Hochkönig. Auch hier machte der Skiverbund der Sportwelt Amadé eine Skisafari bis kurz vor die Tore von Saalfelden möglich. Viele der versierten Skifahrer nutzten den pulvrigen Schnee auch für einen Abstecher ins Gelände. Das “Seppenfest” war Grund am dritten Tag das Skigebiet in Schladming aufzusuchen. Bei besten Schnee- und Wetterverhältnissen zog es aber nur wenige in die Hütten, in denen die Gäste mit Live-Musik unterhalten wurden. Von den Hängen der Reiteralm bis hinauf in die Planai nutzten die Pistenschwinger den letzten Skitag mit dem offiziell auch die Skisaison 2008/2009 beendet wurde. Im Blickfang war dabei das mächtige Massiv des Dachsteins. Nicht zu kurz kam bei der Skifahrt die Geselligkeit ob beim Aprés an den Schirmbars, im Bus oder im Reitsamerhof hatten die Skifahrer ihre Gaudi. Ein abschließender Dank ging an Gerhard Regner, der bereits dabei ist, die Termine für die kommende Ski-Saison zu vereinbaren. Die Berge werden die Pistenschwinger jedoch schon eher sehen beim Wanderwochenende in Südtirol im Oktober.

Zum Bild:
Eine in Schnee getauchte Landschaft bot sich den Pistenschwingern bei ihrer Saisonabschlussfahrt. Ob auf der Piste oder im Gelände, der Schnee passte und bereitete den Pistenschwingern bei ihrem Saisonabschluss viel Freude. In Gruppen machten sich die Brettlfans auf zur Erkundung der Skigebiete.

Weitere Bilder zur Saisonabschlussfahrt gibt’s hier: März 2009 Skifreizeit Sportwelt Amadé